in der Presse

Die Naturkita „Sonnenblume“ in Werchow - jetzt ein Schmuckstück innen und außen

15.04.2013 11:14

Die Innensanierung der Naturkita „Sonnenblume“ in Werchow ist abgeschlossen. Nach nur drei Monaten Bauzeit konnten die kleinen Knirpse, die hier betreut werden, am 7. April wieder in ihre Kita zurück ziehen.
Anlässlich der offiziellen Wiedereinweihung bedankte sich Kita-Leiterin Evelyn Kühnel bei allen, die die Baumaßnahme ermöglicht und realisiert haben, bei den Stadtverordneten, den beteiligten Handwerksfirmen und dem städtischen Bauhof. „Ich danke auch den Eltern, die mitgeholfen haben und dem Förderverein
für seine Beharrlichkeit. Es sind für 40 Kinder von 1 - 6 Jahren hervorragende Bedingungen entstanden, um zu spielen und zu lernen. Jetzt sind wir richtig glücklich und werden die schönen Räumlichkeiten noch viele Jahre genießen“, freute sich Evelyn Kühnel. Der Licht durchflutete Sonnenblumenraum, der Löwenzahnraum
und der Gänseblümchenraum erstrahlen in frischen, freundlichen Farben. Durch den Einbau von abgehängten Schallschutzdecken konnte die Raumakustik bedeutend verbessert werden. Ein besonderes Schmuckstück in dem 108 Jahre alten Haus sind jetzt die originalen Holztüren, die abgeschliffen und aufgearbeitet wurden. Neben der optischen Aufwertung erhielten die Außenwände eine Innendämmung, die Raumheizungs -und die Elektroinstallation wurden erneuert. Besonders stolz ist die Kita-Leiterin auf die neue Küche, in der täglich für 40 Kinder frisch gekocht wird. Die technische Ausstattung der Einrichtung war größtenteils 20 Jahre alt und erneuerungsbedürftig, ebenso die Wand- und Bodenbeläge.

Wie Bürgermeister Werner Suchner erklärte, betragen die Kosten für die Komplettsanierung rund 145.000 Euro. 75 % vom Netto der beantragten Aufwendungen - ca. 90.000 - werden aus dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ILE) gefördert. Der Eigenanteil der Stadt liegt bei 55.000 Euro.

„Die Innensanierung der Naturkita “Sonnenblume“ stand lange auf unserer Wunschliste. 2009 gab es einen 1. Schritt mit der Komplettsanierung des Sanitärtraktes. Nun ist die Innensanierung der restlichen Räume einschließlich der Küche abgeschlossen“, so der Bürgermeister. Er betonte, dass die umfangreichen Maßnahmen ausschließlich von regionalen Firmen ausgeführt wurden.Mit der Sanierung setzt die Stadt Calau vor allem auf Nachhaltigkeit.Der Name der Kita ist hier Programm und so ist aus energetischer Sicht auch die Sanierung erfolgt.

Im Sommer 2011 wurde die erste Planungsphase für eine Innensanierung beauftragt, im April 2012 erhielt die Stadt den Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft. Die Ausführungsplanung und die Ausschreibung erfolgten im Sommer 2012 in 6 Losen. Da die Kita für die Bauzeit komplett geräumt werden musste, zogen die Kinder in die Kita „Kunterbunt. Baubeginn war der 7. Januar 2013.

„Die Maßnahme wurde termingerecht und in guter Qualität durch die Firmen und Planer realisiert. Ein besonderes Lob geht auch an die Kita „Kunterbunt“ und an die Erzieherinnen der Naturkita „Sonnenblume“ für die reibungslose Organisation des Ein- und Auszuges und die gute Kooperation“, dankte Burgermeister Werner Suchner allen Beteiligten und wünschte den hier betreuten Kindern eine gute Entwicklung unter dem Logo der Sonnenblume.

Quelle: Calauer Stadtnachrichten (www.calau.de) / Nr.05/2013

Zurück

Einen Kommentar schreiben